Nachhaltigkeitskriterien

Nachhaltigkeitskriterien für Produkte


Wir im Beehivve wollen aktiv eine Transformation der Wirtschaft zu mehr Nachhaltigkeit vorantreiben, indem wir unseren Mitgliedern helfen Nachhaltigkeit in ihrer Vielfalt durch Wissensaustausch und Kooperationen umzusetzen.

Um für unsere Mitglieder das Thema Nachhaltigkeit von Produkten anschaulicher zu machen, haben wir 8 Nachhaltigkeitskriterien kreiert. Unsere Kriterien wurden unter Berücksichtigung von sozialen und ökologischen Aspekten und den SDGs entwickelt.

Die hier abgebildeten Kriterien sind nur eine Kurzfassung. Wenn du erfahren möchtest, ob dein Produkt unsere Kriterien erfüllt, dann werde Mitglied bei uns.

Energieeffizienz-icon Energieeffizienz und CO2 Neutralität innerhalb der Wertschöpfungskette

Dieses Kriterium bezieht sich auf Unternehmen, die in ihrer gesamten Lieferkette und Herstellungsphase auf Treibhaus Reduktion setzen. Das beinhaltet Einsparungen in der Herstellung durch die Nutzung erneuerbarer Energiequellen, durch innovative Verfahren, wie beispielsweise Wärmerückgewinnung oder im Energieverbrauch technischer Geräte. Um eine Reduktion umzusetzen ist eine CO2 Bilanz unumgänglich. Das GHG Protocol oder ISO 14064 sind Standards für die methodische Berechnung und Berichterstattung des Corporate Carbon Footprints (CCF). Dieser beschreibt die Gesamtmenge an Treibhausgasemissionen, die direkt oder indirekt von einer Person, einer Organisation, einem Event oder einem Produkt ausgehen. Einsparungen beim Energieverbrauch und Erhöhungen der Energieeffizienz reduzieren den Primärenergiebedarf und damit auch alle direkten und indirekten energiebedingten Treibhausgas-Emissionen, die ihren Beitrag zum Klimawandel leisten. Am Ende ist die nachhaltigste Kilowattstunde diejenige, die gar nicht erst produziert werden muss.

SozialesEngagement-icon Soziales Engagement & Fairer Handel

Das Kriterium ‘Sozial’ zeichnet sich durch sozialverträgliche Produktionsbedingungen und transparente Wertschöpfungsketten, fairen Arbeitsbedingungen durch faire Bezahlung (Living-wage-index), und angemessenen Arbeitsbedingungen (ILO-Kernarbeitsnormen) und Arbeitszeiten aus. Kinderarbeit ist dabei strikt verboten. (melde dich an um mehr zu erfahren) Sozial kann in diesem Zusammenhang auch soziales Engagement bedeuten, wie beispielsweise die Produktion in sozialen Einrichtungen oder in Behindertenwerkstätten. Auch die Unterstützung und Förderung sozialer Projekte durch das Unternehmen sind eine Möglichkeit einen Betrag zu leisten. Fairer Handel erfüllt soziale Mindestanforderungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Ressourcenschonung-icon Ressourcenschonung

Dieses Kriterium beinhaltete einen schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen (Boden, Wasser, Luft) und den endlichen und nachwachsenden Rohstoffen entlang der kompletten Wertschöpfungskette. Einen Beitrag zum sparsamen Umgang mit Ressourcen kann durch eine Senkung des Rohstoffbedarfs in der Herstellung, durch den Einsatz von Rest- und Abfallstoffen als Sekundärrohstoffe und durch die Nutzung nachwachsender Rohstoffe gewährleistet werden. Der Einsatz aller endlichen Ressourcen soll effizient gestaltet werden, mit dem Ziel, dass mit möglichst wenig Input viel Output zu generieren ist.

recycle-icon Recycelbar & Recycelt

Recycelt bezieht sich auf Verwendung von bereits gebrauchten Materialien und Ressourcen für die Herstellung der Produkte. Recycelbar bezieht sich auf die künftige Verwertbarkeit von Bestandteilen zur weiteren Wiederverwendung.


regional-icon Regional produziert

Regionalität zeichnet sich durch die Rückverfolgbarkeit und Transparenz bei der Herstellung von Produkten und der Nutzung von Rohstoffen und Ressourcen aus. Regionalität kann durch die genaue Angabe des Produktionsstandortes, sowie die Angabe über die Herkunft der verwendeten Ressourcen und Rohstoffe erfüllt werden. Die verwendeten Rohstoffe und Ressourcen sind hauptsächlich aus der Region, im Umkreis von 500km zum Produktionsstandort, zu beziehen.

Langlebig-icon Langlebig

Langlebige Produkte zeichnen sich durch robuste und belastbare Materialien aus, die besonders lange im Vergleich zu Alternativen verwendbar sind. Langlebigkeit kann durch die angemessenen Garantien von Herstellern gewährleistet werden. Hersteller sollten, sofern möglich, die Reparatur der Produkte anbieten sowie Austausch- und Ersatzteile für einen dementsprechenden Zeitraum führen. Der Einbau von nicht ersetzbaren Verschleißteilen ist dabei strikt verboten, außer nicht anders möglich.


RohstoffeausbiologischemAnbau-icon Rohstoffe aus biologischem Anbau

Unter biologischem Anbau versteht man den Anbau von Rohstoffen unter der Berücksichtigung von Erkenntnissen der Ökologie und des Umweltschutzes. Beim ökologischen Anbau steht der Pflanzenschutz, die Bewirtschaftung des Bodens sowie die Vermeidung der Erzeugung von Schadstoffen auf Boden und Wasser im Vordergrund. Des Weiteren wird auf eine artgerechte Tierhaltung geachtet sowie ist Gentechnik und Bestrahlung verboten.

herstellung-icon Schadstoffreduzierte Herstellung

Dem Kriterium ‘Schadstoffreduzierte Herstellung’ werden solche Produkte zugeordnet, bei deren Herstellung schadstoffarme oder schadstofffreie Komponenten (Maschinen, Inhaltsstoffe, etc.) verwendet werden und die möglichst wenige Schadstoffe in der Herstellung und in der Produktion freisetzen.